Totschlag

Körperverletzung mit Todesfolge

Der Straftatbestand der Körperverletzung mit Todesfolge ist eine Kombination aus der vorsätzlich begangenen Körperverletzung gemäß § 223 StGB und der fahrlässigen Tötung gemäß § 222 StGB. Man spricht von einer […]
weiterlesen

Mord und Totschlag

Mord und Totschlag sind in den §§ 211, 212 StGB geregelt und beinhalten als Rechtsgut das menschliche Leben. Hier offenbart sich die Dimension der Tötungsdelikte, wobei der Beschuldigte im schlimmsten […]
weiterlesen

Revisionserfolg

Eine von Rechtsanwalt Dr. Baumhöfener begründete Revision vor dem 4. Senat des Bundesgerichtshofs (BGH) hatte Erfolg. Das Landgericht Itzehoe hatte den Angeklagten wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlichen Eingriff […]
weiterlesen

Versuchter Totschlag im Rockermilieu

Der BGH äußert sich in einer Bemerkung auf eine Revision gegen ein Urteil des Landgerichts Berlin dazu, dass polizeiliche Zeugen in der Hauptverhandlung nicht in jedem Fall ihre Namen nennen […]
weiterlesen

Erfolgreiche Revision durch Strafverteidiger Dr. B.

Eine von Rechtsanwalt Dr. Baumhöfener begründete Revision gegen ein Urteil des Landgerichtes Lüneburg war hinsichtlich des Strafausspruchs erfolgreich. Die Angeklagte wurde wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu […]
weiterlesen

Versuchter Totschlag

Der Bundesgerichtshof hat auf eine Revision der Angeklagten gegen ein Urteil des Landgerichts Bielefeld kundgetan, dass die Furcht vor drohender Entdeckung der Tat der Annahme von „Freiwilligkeit“ der Tataufgabe i.S.d. […]
weiterlesen

Volle Kraft zurück: Verlesung ohne Beschluss

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat eine Revision der Angeklagten gegen ein Urteil des Landgerichts Augsburg für unbegründet erachtet. Das Landgericht Augsburg hatte die Angeklagte wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit vorsätzlichem […]
weiterlesen

Minder schwerer Fall des Totschlags

Das Landgericht Berlin hat in einem Urteil fehlerhaft den minder schweren Fall eines Totschlags verneint. Auf die Revision des Rechtsanwalts hat der BGH das Urteil in einem Beschluss vom 28.09.2010 […]
weiterlesen

Rücktritt vom versuchten Totschlag

Der Tatentschluss, den der Täter bezüglich eines Tötungsdeliktes gefasst hat, darf bei Zumessung der Strafe nicht mehr berücksichtigt werden, wenn der Täter vom versuchten Totschlag zurückgetreten ist und wegen gefährlicher […]
weiterlesen

Strafzumessung bei Tötung von Neugeborenen

Leitsätze des Bearbeiters: Allein durch Geburtsbelastung ausgelöste psychische Beeinträchtigungen stellen keinen Grund für eine erhebliche Verminderung der Schuldfähigkeit i.S.d. § 21 StGB dar. Eine solche Belastung kann vielmehr im Rahmen […]
weiterlesen

Mordmerkmal Heimtücke

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich in einer Entscheidung vom 29. April 2009 ausführlich mit dem Merkmal „Heimtücke“ auseinandergesetzt, welches bei Verwirklichung den Totschlag zu einem Mord qualifiziert (BGH-2 StR 470/08). […]
weiterlesen

Kapitalstrafrecht

Unter dem Begriff Kapitalstrafrecht werden alle Delikte zusammengefasst, bei denen ein Mensch um Leben gekommen ist und in den §§ 211 ff. Strafgesetzbuch (StGB)geregelt sind. Hierzu zählen: Mord (§ 211 […]
weiterlesen