Strafrechtstipps

Tipps zum richtigen Verhalten im Strafverfahren sowie zu klassischen Straftatbeständen:

Ablauf eines Strafverfahrens

Das Strafverfahren richtet sich nach den Vorschriften der Strafprozessordnung (StPO), sowie den Vorschriften des Gerichtsverfassungsgesetztes (GVG). Im Wesentlichen lässt sich das Strafverfahren in fünf Bereiche gliedern: das Ermittlungsverfahren, das Zwischenverfahren,…

weiterlesen

Akteneinsicht im Strafverfahren

Das Recht zur Akteneinsicht im Strafverfahren hat für den Beschuldigten und seinen Strafverteidiger fundamentale Bedeutung. Dieses Recht ist in § 147 Strafprozessordnung (StPO) geregelt. Nur über die Akteneinsicht lassen sich…

weiterlesen

Anhörungsbogen

Ein Anhörungsbogen wird von der Polizei oder beispielsweise dem Zoll bei kleineren Vorwürfen gegen den Beschuldigten verwendet. Keine Rechtspflicht zum Ausfüllen des Anhörungsbogens: Machen Sie von Ihrem Schweigerecht Gebrauch! Es…

weiterlesen

BAföG-Betrug

Ich habe im Laufe meiner langjährigen Tätigkeit als Rechtsanwalt und Strafverteidiger zahlreiche Fälle des sogenannten BAföG-Betrugs betreut und vertreten. Insofern möchte ich Ihnen im Folgenden den Ablauf eines typischen Verfahrens…

weiterlesen

Befangenheitsantrag im Strafprozess

Jeder Angeklagte hat das Recht auf einen fairen Prozess. Trotzdem kann es in einzelnen Situationen dazu kommen, dass der Angeklagte den Eindruck bekommt, der Richter habe sich schon von vorneherein…

weiterlesen

Beleidigung, § 185 StGB

So manches gesprochene Wort kann den Gegenüber tief treffen und unter Umständen sogar so sehr, dass dieser daraufhin Anzeige erstattet. Beleidigungen kommen täglich vor und werden doch nur selten verfolgt….

weiterlesen

Betrug, § 263 StGB

Der Betrug i.S.d. § 263 Strafgesetzbuch (StGB) ist eine maßgebliche Säule des strafrechtlichen Vermögensschutzes. Der Grundfall des Betruges ist im Laufe der Jahre durch mehrere besondere Ausformungen wie beispielsweise den…

weiterlesen

Diebstahl, §§ 242 StGB ff.

Rechtsanwalt informiert über Verteidigungsmöglichkeiten beim Vorwurf des einfachen Diebstahls, besonders schweren Diebstahls, Wohnungseinbruchsdiebstahls, Diebstahls im Selbstbedienungsladen. Es gibt eine Vielzahl von Diebstahlstatbeständen. Welche genau und was Sie beachten müssen, wenn…

weiterlesen

Durchsuchung

Eine Durchsuchung des Hauses, der Wohnungs- oder Geschäftsräume ist für die Betroffenen immer ein unangenehmer Eingriff in ihre Privatsphäre. Rechtsgrundlage für eine Durchsuchung bilden die §§ 102 ff. Strafprozessordnung (StPO)….

weiterlesen

Einstellungsmöglichkeiten im Strafverfahren

Ein Strafverfahren beginnt mit der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens durch die Staatsanwaltschaft. Nicht immer kommt es in der Folge zu einer Anklage oder gar zu einer Verurteilung. Vielmehr enthält die Strafprozessordnung…

weiterlesen

Festnahme

Sollten Sie sich einer Festnahme durch die Polizei ausgesetzt sehen und insofern Beschuldigter in einem Ermittlungsverfahren sein, so gelten folgende Hinweise kurz zusammengefasst: Keine Angaben zur Sache Machen Sie von…

weiterlesen

Hehlerei, § 259 StGB

Man hört in den Medien bzw. in Interviews mit Rechtsanwälten im Zusammenhang mit der Hehlerei vor allem immer vom Begriff Hehlerware. Doch worum es sich bei diesen Tatobjekten und dem…

weiterlesen

Jugendpornografischer Schriften

Der am 5. Januar 2008 ins Strafgesetzbuch eingeführte § 184c Strafgesetzbuch (StGB) stellt die Verbreitung, den Erwerb und den Besitz jugendpornografischer Schriften unter Strafe. Zu dem Begriff „Schriften“ zählen beispielsweise…

weiterlesen

Kinderpornographische Schriften, § 184b StGB

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Baumhöfener berät und vertritt Sie bundesweit, wenn Ihnen vorgeworfen wird, kinderpornographische Schriften bezogen, besessen, verbreitet, etc. zu haben. Da wir schon zahlreiche Mandate aus…

weiterlesen

Körperverletzung, § 223 StGB

Der Tatbestand der Körperverletzung enthält nur wenige Voraussetzungen, sodass er leicht erfüllt ist. Jedoch bedarf es oftmals eines Strafverteidigers oder Fachanwalts für Strafrecht, um abschätzen zu können, ob auch die…

weiterlesen

Rechtsschutzversicherung

In Strafverfahren ist die Möglichkeit, der Rechtsschutzversicherung eine Deckungszusage für das Tätigkeitwerden eines Strafverteidigers zu entlocken, besonders begrenzt. Wenn Ihnen ein Verbrechen vorgeworfen wird, also ein Delikt mit mindestens einem…

weiterlesen

Sachbeschädigung, § 303 StGB

Neben der einfachen Sachbeschädigung gibt es einige strafverschärfende Qualifikationen und Sonderfälle. So ist nunmehr auch das Graffiti eindeutig vom Tatbestand der Sachbeschädigung erfasst. Rechtsanwälte und Fachanwälte für Strafrecht können bei…

weiterlesen

Sexuelle Belästigung

Der neue § 184i StGB, der die sexuelle Belästigung unter Strafe stellt, trat am 10.11.2016 im Rahmen des neues „Gesetzes zur Änderung des Strafgesetzbuches – Verbesserung des Schutzes des sexuellen…

weiterlesen

Sexueller Übergriff

Bereits seit Jahrzehnten gibt es laustarke Forderungen, vermeintlich bestehende Lücken im deutschen Sexualstrafrecht zu schließen. Denn nach der mittlerweile alten Rechtslage waren Im Grundsatz nur solche sexuellen Handlungen strafbar, die…

weiterlesen

Strafbefehl

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Baumhöfener berät und vertritt Sie bundesweit, wenn gegen Sie ein Strafbefehl erlassen wurde und sie darüber nachdenken, gegen den Strafbefehl Einspruch einzulegen. Im Folgenden…

weiterlesen

Unterschlagung, § 246 StGB

Einer der in der breiten Bevölkerung zu den bekannteren Straftatbeständen zählende ist die Unterschlagung gemäß § 246 Strafgesetzbuch (StGB). Sie gehört auch zu den Delikten, mit denen sich Rechtsanwälte bzw….

weiterlesen

Untersuchungshaft

Bei der Untersuchungshaft, kurz auch U-Haft genannt, handelt es sich um eine verfahrenssichernde Ermittlungsmaßnahme. Sie dient hauptsächlich dazu, den weiteren Ablauf des Strafverfahrens und die anschließende Vollstreckung eines auf Freiheitsstrafe…

weiterlesen

Untreue, § 266 StGB

Der Straftatbestand der Untreue ist in den vergangenen Jahren zu einer Art Auffangtatbestand insbesondere bei der Wirtschaftskriminalität geworden. Seine weit gefassten Voraussetzungen führen jährlich zu tausenden staatsanwaltlichen Ermittlungen. Allein im…

weiterlesen

Urkundenfälschung, § 267 StGB

Urkundenfälschung ist kein Kavaliersdelikt. Lesen Sie hier, was als Urkunde im rechtlichen Sinne gilt, in welchen Fällen eine Urkundenfälschung vorliegt und wann es sinnvoll ist, einen Rechtsanwalt einzuschalten. Die Urkundenfälschung…

weiterlesen

Vorladung zur Polizei

Heißt es in einem Bescheid der Polizei, dass die Polizei zurzeit wegen einer Straftat gegen Sie ermittelt und werden Sie von der Polizei in dieser Vorladung aufgefordert, zur Vernehmung bzw….

weiterlesen

Zeugenaussage

Erscheinen: Erscheint ein ordnungsgemäß von Gericht oder Staatsanwaltschaft geladener Zeuge nicht und ist er nicht entschuldigt, werden dem Zeugen die durch das Ausbleiben verursachten Kosten auferlegt. Zugleich wird ein Ordnungsgeld,…

weiterlesen

§ 299 StGB

Im Bereich des Strafrechts ist das Delikt der Bestechlichkeit und Bestechung im geschäftlichen Verkehr eher von untergeordneter Bedeutung verglichen mit anderen Delikten. Allerdings hat die praktische Bedeutung der Norm in…

weiterlesen
Strafverteidigung: Fachanwalt für Strafrecht Dr. Baumhöfener hat 5,00 von 5 Sterne | 69 Bewertungen auf ProvenExpert.com